Gartenholz

Gartenholz

Tuindeco importiert seine (Garten-)Holzsorten aus verschiedenen Teilen der Welt, wo wir immer auf der Suche sind nach der besten Qualität. Zertifizierung und Gütezeichen von dem Gartenholz ist für Tuindeco sehr wichtig, um die Qualität zu gewährleisten. .Holz bleibt aber ein Naturprodukt wobei einige Faktoren die Qualität stark beeinflussen können. In unterstehender Tabelle finden Sie einige Aufmerksamkeitspunkte bei dem Kauf von Gartenholz.

Tabel-hout-DUI

• Netto Abmessungen von Holz sind sehr wichtig. Ein Unterschied von 2 mm (bei einem Brett von 17 mm in Bezug auf. 15 mm Dicke) resultiert normalerweise in einem Preisunterschied von 13%. Meistens sehen Sie diesen Preisunterschied nicht zurück und zahlen Sie als Kunde zu viel für dünneres Holz.

• Es gibt Hersteller die das Holz mit einer Wachsschicht versehen. Dies sorgt für einen Mehrwert des Produktes dass einen eventuellen Unterschied von ungefähr 5% des Preises rechtfertigt. Diese Wachsbehandlung verlängert die Lebensdauer.

• Viereckige Pfosten und Holzbalken müssen immer außerhalb des Kernes gesägt sein (Kern in der Ecke des Pfostens). Pfosten und Holzbalken mit einem Kern in der Mitte werden sich schneller drehen und Risse kriegen.

• Um sicher zu sein, dass Sie gutes druckimprägniertes Holz kaufen, überprüfen Sie die Anwesenheit von einem KOMO Zertifikat. Eine Andeutung von KOMO ist meistens in dem Prospekt des Herstellers oder auf einem Strichcodeplakat zu finden. Wichtig dabei ist die KOMO-Nummer.

• Anzahl Bretter, Anzahl Zwischenlatten, Abmessungen von dem Holz und die Art der Bearbeitung sind viel benutzte “Tricks” um ein Produkt günstiger zu machen.

• Schraubenverbindungen sind stärker und halten länger durch als Nagelverbindungen. Achten Sie darauf dass keine “Treibriegelstangen” benutzt werden. Diese erkennen Sie an einen abweichenden Schraubkopf und hat faste keine Wicklungen am Schaft.

• Schlecht gehobelte Artikel sind meistens schlechte Vorboten von einem wenig gutem Qualitäts- und Auswahlgrad.